Aktuelles

Testbericht des Yamaha PSR S970 Arranger Keyboard

T

Tastenwolf † R.I.P

Guest
S970

Hi Lanze,
es stimmt schon, wenn da nicht die hügelige Tatsatur gewesen wäre, stände das PA600 noch bei mir und ich wüßte wohl nicht, was mir entgangen wäre. So bleibt die Sache (mit dem Hobby) weiter spannend und ich beobachte die Weiterentwicklung bei Korg, vielleicht gibt es irgendwann einen Nachfolger des PA600 mit etwas Know How vom 4x sowie einer ordentlichen Tastatur wie bei meinem PA500M und dann kann ich wieder mal zuschlagen...:cool:
 

Musiker Lanze

Administrator
Teammitglied
off topic:

Hat sich denn dieser oder jener, nachdem er vielleicht schon mal drüber nachgedacht hatte das Key zu kaufen, jetzt vielleicht durch Testbericht entschieden das S970 oder 770 zu kaufen? Manchmal kann ja so ein Bericht hilfreich sein, dass man sich dann doch eher dafür oder dagegen entscheidet.
Weihnachten is ja nich mehr ewig hin und man gönnt sich doch sonst nix. :zwinker:
 

Musikmacher

Sehr aktiver User
Interessant wäre mal der direkte Vergleich zum S950 ... :haha:

Klar, mehr Speicher ist schon gut, aber so grundsätzlich finde ich noch nix, was wirklich einen Wechsel rechtfertigen würde. Zumindest solange man das Teil nur zu Hobbyzwecken nutzt.
 
T

Tastenwolf † R.I.P

Guest
S970

Für mich persönlich ist es der Klang, d.h. die Voices, hier merkt man den feinen Unterschied.
 
Hallo Lanze,
SEHR ausführlicher und hilfreicher Bericht aus der Sicht eines Anwenders, der in
jeder Hinsicht jedem Bericht der div. Fach-Medien überlegen ist.
DANKE

Gruß aus Herford
Mike
 
G

Gert

Guest
Hallo, das Problem mit den Tastern habe ich auch, ich habe es gemerkt als ich Midis aus dem Ordner aufgerufen habe, angespielt, gestoppt, ein anderes Midi aufgerufen, das gleiche Prozedere und irgendwann war ich wieder im Hauptmenü. geht man die Sache langsamer an passiert nichts. Also ging es mir nicht alleine so und Hauptsache, es ist nichts defekt. In der Ruhe liegt die Kraft !!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teschnertron

Anfänger
Hallo Lanze,

da du ja auch einen MotiF besitzt, könntest du mal ausprobieren, ob man ohne Computer per MIDI das PSR komplett per Manual des MotiF steuern kann, also auch per Akkord die Begleitautomatik?

Und was deine Frage anbelangt, ob jemand sich überlegt, ein 770 oder 970 zu kaufen: Ja. :zwinker:

Martin
 

Musiker Lanze

Administrator
Teammitglied
@Martin

Ja...geht...habs eben ausprobiert. Musst dann zum einem am Motif im Song oder Pattern Mode arbeiten weil ja nur hier der Motif auf 10 Midikanälen senden kann.
Und Du musst natürlich am S970 im MIDI Setup entsprechend das einstellen, was Du erreichen willst.
 

Teschnertron

Anfänger
Wegen der Kopplung MOTIF - PSR:
Ich fragte vor allem deshalb, weil ich gerne auch auf meinem MoxF gerne ab und an eine "handelsübliche" Begleitautomatik benutzt hätte. Zwar kann man mit den Performances auch einiges erreichen, aber eine Begleitautomatik ist da einfacher.

Leider hat Roland ja die Produktion des BK-7m eingestellt, so dass man davon ausgehen kann, dass man es neu bald nicht mehr bekommen wird, sonst wäre dieses meine erste Wahl gewesen. Ein neues PSR wäre zwar etwas "unhandlicher" als Expander, aber zunächst einmal aktuell und auch noch in ein paar Monaten erhältlich. Und es ist natürlich auch autark einsetzbar.
 
J

Jürgen

Guest
Hallo, das Problem mit den Tastern habe ich auch, ich habe es gemerkt als ich Midis aus dem Ordner aufgerufen habe, angespielt, gestoppt, ein anderes Midi aufgerufen, das gleiche Prozedere und irgendwann war ich wieder im Hauptmenü. geht man die Sache langsamer an passiert nichts. Also ging es mir nicht alleine so und Hauptsache, es ist nichts defekt. In der Ruhe liegt die Kraft !!!
Ich habe mal den Yamaha-Support angeschrieben, mal sehen was die Antworten. Denn, so schnell drücke ich die Tasten nun nicht daß man sagen könnte es wäre zu schnell. Ich hoffe daß Yamaha das mit einem Firmware-Update ausbügelt / ausbügeln kann. Ist nämlich schon manchmal ein bischen nervig...

Mir ist übrigens noch etwas aufgefallen was ein bischen merkwürdig ist, und zwar:

Wenn man als Beispiel die Voice Rock Legend spielt und das Tempo veringert oder erhöht dann hört sich die Voice abgehakt an. Hmm, jetzt könnt man sagen, ok man spielt in seltesten Fällen direkt am Tempo-Regler rum wärend man spielt...ja ok...anderseits hört sich die Voice aber leider genauso "abgehakt" an wenn z.B. bei einem Ending das Tempo verändert wird. Das kann man mit o.g. Voice und dem Style Hardrock mit Ending 3 sehr gut ausprobieren. (Tempo geht von 120 bis auf 21 runter, während dessen den Sound auf einer Taste halten).

Bei welchen Voice das noch auftritt habe ich noch nicht probiert, jedenfalls verstehe ich in dem Fall den Zusammenhang nicht zwischen der auf der Tastatur gespielten Voice mit dem Ändern des Tempos und das folgende abhaken des Sounds? Wäre das technisch nicht besser zu lösen?

Nachtrag: Gerade noch ausprobiert womit das Haken des Sounds zusammenhängt...es ist der Effekt der benutzt wird. Bei vielen Distortion-Effekten ist es zu hören, bei anderen wiederum nicht. Weist man der Voice gewisse andere Effekte zu ist beim verändern des Tempos kein abgehakter Sound zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Jürgen

Guest
Habe von Yamaha Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr XXX, den von Ihnen geschilderten Effekt konnte ich an unserem Instrument nicht nachvollziehen. Ich habe die Information aber weitergeleitet. Ob es allerdings diesbezüglich eine Firmware-Änderung geben wird, kann ich nicht sagen. Sollte neue Software, oder auch eine andere Firmware, für Ihr Instrument erhältlich sein, so wird diese auf www.yamaha.de im Download-Bereich incl. Anleitung zur Verfügung stehen. Mit freundlichen Grüßen i.A. [...] YAMAHA E-Service
Werde dort ein kleines Video hinschicken welches den "Bug" oder wie man es nennen mag zeigt. Damit sollte es deutlicher werden. :zwinker:
 
O

oldiemike

Guest
Habe von Yamaha Antwort bekommen:

Werde dort ein kleines Video hinschicken welches den "Bug" oder wie man es nennen mag zeigt. Damit sollte es deutlicher werden. :zwinker:
Mach das, finde ich sehr lobenswert.
Auch ich kenne das Problem mit den Tasten und habe gemerkt, dass dies nur so ist wenn man zu schnell schaltet. Also stelle ich wieder um auf mein Rentner-Tempo (sehr gemütlich)
Beim 950er hatte ich dies aber nie.
 

cromuz

Anfänger
WOWWWWW Was für n SUPER TEST !!!!!

GUTES NEUES JAHR 2016 erst mal an ALLE!!!!!

LANZE DANKEEEEEEEE für den super tollen und ausführlichen Test.
In dieser Form und so toll bebilderet hab ich sowas noch nirgendwo gefunden,nicht mal bei den einschlägigen Test Seiten.

Meine Entscheidung stehnt nun fest,nachdem ich es selbst auch angespielt habe + Der Test hier... EIN PSR S-970 muss ins Haus :-)

Melde mich diesbezüglich anfang Februar :-)




 
Oben Unten