Aktuelles

Version 3.0 der Freeware (Audacity)

Peter_Schips

Ganz extremer Schreiberling
Update auf Version 3.0 (Audacity)

Download Webseite:


Gruß/Peter
 

EntertainerHeck

Vielschreiber
Schön Peter,
wenn Du Dich schon für dieses Audacity ins Zeug legst, wäre es schön gewesen, wenn Du hier kurz mal die Highlights der neuen 3.0 erwähnt hättest.
Ich nutze das manchmal, um ein paar Waves zurecht zu stutzen oder um zu Normalisieren. Aber das kann ja die jetzige Version 2.xx schon. Und mittlerer Weile habe ich andere Tools, die das automatisiert genau so gut können, wie ich selber manuell mit Audacity Hand anlege.
Also welche Gründe gäbe es nochmal kurz, hier auf die neue Version upzugraden?
Sonst bleibe ich in dem Fall doch eher bei der Devise "Never change a running system".
 

Peter_Schips

Ganz extremer Schreiberling
Hi !

Es steht eigentlich alles auf der Audacity Seite beschrieben. Ganz nebenbei lege ich mich nicht für "Audacity" ins Zeug, sondern setze hier eine Information über ein Update ein, da doch einige Leute mit dem Tool arbeiten. Das ist nämlich auch der Sinn und Zweck dieser Rubrik. :-)

Die Aktualisierung lohnt sich aus mehreren Gründen:

1.) Das grundlegende Dateiformat wurde überarbeitet und die Projekte werden jetzt in einem eigenen Fileformat und nicht mehr in einem Container Format abgelegt. (.aup3 Format)

2.) Es sind neue Funktionen hinzu gekommen. (Noise Gate Effekt, ein neuer Analyzer und eine neue Label-Funktion, Import und Export von Macros und neue Short Cut Commandos.)

3.) Es wurden ingesamt 160 Bugs gefixt, was die Performance und Stabilität deutlich verbessert.

Aufgrund dieser Änderungen ist dieses Update ein sogenanntes Major Update, da es von der Vorversion 2.4.2 auf Version 3.0 aktualisiert wurde.

Gruß/Peter


Original Text:

Audacity 3.0.0 Released

We’re pleased to announce release of Audacity 3.0.0 which replaces all previous versions for Windows, macOS and Linux.

Audacity 3.0.0 .aup3 Project Format. Audacity 3.0.0 is a major update on our previous Audacity 2.4.2. We’ve changed the format in which we save Audacity projects! Previously we saved projects as a sometimes large number of small files, with an ‘.aup’ file to coordinate the lot. This way of doing things is sometimes called ‘pile of files’ storage. The problem, which happened all too often, was that data files and .aup file parted ways. Users quite reasonably expected the .aup file to contain the entire project. Well, the new .aup3 file does contain the data as well. The technical detail is that we are using an open source database, SQLite3, to store everything in one .aup3 file. That all happens ‘behind the scenes’. SQLite3 is open source, and it is a delight to work with. Nevertheless, this was a huge change, and we decided it was too risky to include many other changes we wanted to make at the same time – so 3.0.0 is almost entirely about this big format change. Working with .aup3 projects editing audio should on most machines be a little faster than before, because there are fewer files being worked on. Finishing and closing a project at the end of working can be quite a lot slower, since there is more to do when a project is closed. We think the trade offs are worth it.

Importantly note that you can open your older .aup projects in Audacity 3.0.0 where they will be converted to the new .aup3 format.

Label Sounds & Noise Gate
We did have time to improve our ‘Noise Gate’ effect and add a new analyzer, ‘Label Sounds’, that can label sounds and silences. We also made a few small tweaks elsewhere. You can now import and export macros, and there are a couple of new commands for using the last used tool or last used analyzer that you can give shortcuts to.

Bugs fixed
We also fixed over 160 bugs that had been accumulating over the years. This is quite a staggering amount of work. The majority of these bugs were minor problems, easily worked around. Some though were really juicy high priority bugs that would have mattered a lot to the people affected by them. We’re really glad to have these bugs fixed now.
 

PetePoing

Aktiver User
Servus liebe Keyboarder,
vielleicht habt ihr es schon mitbekommen: Audacity ist verkauft worden!
:lautweinen:


Und zwar an die Muse Group, also die, die u.a. MuseScore machen, also ein kommerzielles Unternehmen.

Das ist auf der einen Seite eine gute Nachricht, denn so kann sich das Programm möglicherweise besser entwickeln.

ABER: eigentlich ist es eine schlechte Nachricht für alle, denen ihre (digitale) Privatsphere an Herzen liegt, denn jetzt wird Telemetrie (also Spionage und Tracking) mittels Google Analytics und Yandex Metrica eingebaut. Außerdem wird es in Zukunft wohl auch nicht mehr kostenlos sein.

Doch es gibt Hoffnung, denn: FOSS Audacity möchte das Projekt auf Basis von Community Grundsätzen fortführen und eine zu 100% Freie Lösung anbieten.



Bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen!
 

Miks

Sehr aktiver User
Tja - das heißt dann wohl: den Installer der letzten freien Version gut sichern... :zwinker:

Bis jetzt hat Audacity immer gut funktioniert, und vermisst habe ich zumindest auch nichts.
 

PetePoing

Aktiver User
das heißt dann wohl: den Installer der letzten freien Version gut sichern
Das wäre EINE Idee, damit gäbe es aber keine neuen Funktionen mehr (sollte es solche noch geben).
Die andere Möglichkeit wäre, sich auf GitHub die FOSS-Version zu holen. Das muss aber jeder für sich entscheiden.
 
Oben Unten