Aktuelles

Teile von Native Instruments verkauft

Marko71

Aktiver User
Grafikkarten sind wohl gerade ein echter Engpass. Als CPU käme im Moment ein Ryzen 5 5600X in die engere Wahl. Da passt das Preis-Leistungs-Verhältnis am ehesten für mich. Zur Orientierung ziehe ich gerne die Indexe der PCGH heran
 

Snoopy

Administrator
Teammitglied
Als CPU käme im Moment ein Ryzen 5 5600X in die engere Wahl. Da passt das Preis-Leistungs-Verhältnis am ehesten für mich.
Das muß jeder mit sich selbst ausmachen.

Aber :

Ryzen 5 5600X ( 6 Kerne ) für ca. 360 €

Ryzen 9 3900X ( 12 Kerne ) für ca. 470 €

Gerade, wenn es um "viel Rechenarbeit" geht ( NI, Cubase etc. wie in Deiner Signatur ), wäre MIR das die 100 € mehr Wert.

Unter 32 GB RAM geht da eh nichts sinnvoll, aber auch 64 GB kosten nicht mehr die Welt... ( 2 Module für um die 250€, je nach Geschwindigkeit natürlich auch mehr... :zwinker: )
 

Marko71

Aktiver User
In der PCGH 2/21 ist der 5600X vor dem 9 3900X gelistet.
Aber ich stimme dir in beiden Aussagen bezüglich CPU und RAM zu.
Muss ich mal tiefer graben warum dort der 6 Kerner besser abschneidet als der 12er.
 

musikcity

Ganz extremer Schreiberling
Ich hab die Ryzen gefressen :-)

Die arme Inge hatte in Sachen Audio, ja da - wie ich auch - Nerven gelassen.
Manche AUDIO Hersteller schreiben inzwischen bei Ihren Artikeln kompatibel mit MAC/WIN(INTEL) ... nicht ganz ohne Grund.

Ich weiß die sind schnell wie Flitzkatze ...
ABER dafür laufen manche Ryzen eben nicht so fein in Sachen Audio .. keine Ahnung warum und welche ... aber ich habe daraus gelernt ...

gruß frank
 

TMT

Ganz extremer Schreiberling
Ich hab die Ryzen gefressen :-)

Ich weiß die sind schnell wie Flitzkatze ...
ABER dafür laufen manche Ryzen eben nicht so fein in Sachen Audio .. keine Ahnung warum und welche ... aber ich habe daraus gelernt ...

Wer auf Nummer Sicher. Gehen will, versucht möglichst Detailnummern und Bezeichnungen aus dem Angebot von Digital Audio Networx Berlin zu bekommen. Die Rechner landen auch regelmäßig in Tests....

... Denn die haben jetzt AMD auch im Angebot. Und wer 1 und 1 zusammen rechnen kann, weiß das er dabei DANN nichts mehr falsch machen kann...

Grüße TMT
 

musikcity

Ganz extremer Schreiberling
Wer auf Nummer Sicher. Gehen will, versucht möglichst Detailnummern und Bezeichnungen aus dem Angebot von Digital Audio Networx Berlin zu bekommen. Die Rechner landen auch regelmäßig in Tests....

... Denn die haben jetzt AMD auch im Angebot. Und wer 1 und 1 zusammen rechnen kann, weiß das er dabei DANN nichts mehr falsch machen kann...

Grüße TMT
IMMER abhängig WELCHE Audio Devices die verwursteln ... BEIDES kann man nicht pauschalieren :-)

ICH sprach nur von MEINER Erfahrung ...
gruß frank
 

TMT

Ganz extremer Schreiberling
IMMER abhängig WELCHE Audio Devices die verwursteln ... BEIDES kann man nicht pauschalieren :-)

ICH sprach nur von MEINER Erfahrung ...
gruß frank

Und da ist ja auch was dran Frank, ich meine es geht um CPU Befehl s Sätze. Die wiederum hängen mit der Software zusammen. Letztendlich bleibt vom Leid ähm Lied genau das übrig, man kann es nicht Pauschalisieren. Zwar sind die Benchmarks definiert und geben Auskunft, nur leider sind diese Tests so partiell, daß man darauf sich keinen klaren Reim machen kann mit welcher Performance eine Software oder und Hardware ratten wird. Denn so müssen ganze Systeme getestet werden.

Das Hauptproblem an der Sache... Ganze Systeme werden aber nicht ausgeliefert. Und dann sitzt der sprichwörtlich e Teufel schnell im Detail. Entferne mal aus einem umfangreich installiertem System eine wichtige mitsteuernde Software, wie einen Browser oder am Besten einen Treiberordner... Etc... Nur damit man sich klarmacht warum sich etwas so unterschiedlich anfühlen kann. Und mit Cubase Steinberg bin ich spätestens jetzt auch auf Kriegsfuß. Das 3. MAL DAS EINE DAW Software von denen die weiße Flagge hisst. Ich habe mal selber Rechner aufgebaut... In bissl kenne ich mich aus.. An mir liegt das nicht!!!!

Ich glaube ich steige um auf Mac.

Grüße TMT
 

Snoopy

Administrator
Teammitglied
Entferne mal aus einem umfangreich installiertem System eine wichtige mitsteuernde Software, wie einen Browser
Oh ja,

ich habe den IE 11 aus Win10 entfernt ( braucht eh kein Mensch ). Edge kann man ja leider nicht deinstallieren...

Meine "Cyberlink Power Suite" zeigte aber keine Hilfe an, sondern immer nur "Installieren Sie einen Browser".
Firefox ( mein Standard ), Opera und Chrome habe ich installiert.

In irgendeinem Forum fand ich einen Eintrag von 2017 !, daß die Software ( aktuellste Version ! ) den IE braucht. Also installiert und schon ging das wieder.

@Frank : Jau, bei Inge habe ich mir ja auch die Zähne ausgebissen :haha:
 
Oben Unten