Keyboarderforum by Musiker Lanze

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 93
  1. #11
    nox
    Gast

    Standard

    Generell ein interessantes Gerät. Steppt man durch die Firmensounds hat man kein wirkliches Aha-Erlebnis. Zumindest ich..... Da klingen artverwandte Geräte wie der Korg Z1 und besonders der Yamaha EX5 - für mich neben Kurzweil einer der besten Digitalsynths - von Grund auf besser. In Teilen liegt das wohl an der Soundprogrammierung und somit bietet sich der WSA (sofern man überhaupt einen findet) regelrecht an, selbst Hand anzulegen. Die Bedienung gestaltet sich durch das Display sehr komfortabel, insbesondere wenn man sich das Baujahr anschaut. Das gilt auch für die Midi-Ausstattung und die vielen Echtzeit-Kontrollmöglichkeiten. Mein Kaufpreis lag am unteren Ende der Fahnenstange was schon einem Schnäppchen gleichkommt, selbst wenn man den WSA nur noch als Masterkeyboard verwenden würde. Für mich persönlich ist der WSA kein Brot und Butterlieferant, Analogklänge bieten VAs oder richtige Analoge besser. Aber Eure Einschätzung hinsichtlich der besonderen Klänge teile ich, ebenso auch den Hinweis auf Tangerine Dream. Den WSA kann man heutzutage für Klänge nutzen, die sonst keiner hat. Und das ist schon ein interessanter Aspekt in einer Zeit, in der viele die gleichen 20 Standardsound irgendeines Plugins aus Berlin nutzen.

    Neben den sehr guten Eindrücken, den die Hardware auf mich macht, habe ich bis dato nur an der Oberfläche gekratzt. Gerade die Vocal-ähnlichen Sachen in Verbindung mit den Controllern fand ich in der Kürze der Zeit gut.
    Geändert von nox (23.08.2012 um 17:14 Uhr)

  2. #12
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.658

    Standard

    Ich hatte mal `nen Yamaha EX7 und den fand ich richtig gut. Der hatte das gewisse etwas und vor allem...einen Arpeggiator der leider am WSA1 fehlt.
    Aber sonst is der WSA1 schon `ne echt ausgefallene Kiste mit der man viel rum experimentieren kann.

  3. #13
    jayAge
    Gast

    Standard Wsa

    Ja, der WSA ist schon was besonderes. Ich finde die Welt hat ihn nicht verstanden. Auch heute noch bereitet er (!*) mir Klangfarben die es nie zuvor gegeben hat. Das mit den faden Werkpresets hat seinen Grund. Der WSA ist ein Zwillingsbruder des KN3000 und als die ROM Chips programmiert wurden gab es die spezielle Funktion des zusätzlichen WSA Prozessors noch nicht wirklich. Daher wurden bei der Auslieferung zusätzliche Sounddisketten hinzugefügt.

    http://jayage.de/jayage/irrwisch_pics/WSA_DANCE.jpg

    * Er-Sie-Es... die Frage stellte sich im Vorfeld. Der Synthesizer, die Workstation oder das Keyboard. Ich plädiere für "ihn"

  4. #14
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.658

    Standard

    Zitat Zitat von jayAge Beitrag anzeigen
    Ich finde die Welt hat ihn nicht verstanden.
    Genau so sehe ich das auch...ein verkanntes "Genie" und die Kiste bietet auch heute noch für Klangbastler unheimlich viel Potential und ist auch mit den Werkspresets immer noch bei vielen Sounds up to date.

    Ich hatte ja hier im Forum 2 Downloadlinks gepostet mit 4 von mir auf dem WSA 1 improvisierten Songs. Da diese aber Nicht registrierten User nicht zugängig sind, die aber vielleicht auch gern mal hören würden, wie denn der WSA so klingt, habe ich jetzt mal die 4 Demos in ein Video auf meinem Channel bei YouTube gepackt und hoch geschaufelt.

    Wer also Interesse hat da mal rein zu hören...zum Video gehts HIER

  5. #15
    fkruisz1
    Gast

    Frage HILFE: WSA1r kaufen: ja oder nein

    Lieber Lanze!
    Ist zwar schon eine Weile her, daß du den WSA1 hattest, doch ich würde jetzt einen WSA1r bekommen.
    Was müßte man derzeit dafür löhnen und wie ist das zu verstehen mit den schwierigen,umständlichen Midi`s.
    Für mich wär die Rackausführung platz/transportmäßig günstiger.
    Soll ich zuschlagen?
    Bitte um deinen FACHMÄNNISCHEN MUSIKERRAT!!!!!!
    Danke

    franz

  6. #16
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.658

    Standard

    Hallo Franz

    Das Rack wird allgemein immer etwas teurer gehandelt. Nach meinen bisherigen Beobachtungen in der Bucht geht das Rack so bis ca 450,- Öcken während man mit etwas Glück die Tastaturversion für unter 300 € bekommen kann.
    Schwierig in Sachen Midi meine ich, dass man sich schon mit Midi recht gut auskennen sollte wenn man denn an sein Masterkey ein Rack anschließt und diese dann komplett per Midi steuern will. Mir is der Midikram manchmal einfach zu umständlich. Von daher geht vieles mit einem Keyboard als solches schneller und übersichtlicher. Und vor allem...man hat `ne 2. Tastatur was ja auch so seine Vorteile hat.

  7. #17
    fkruisz1
    Gast

    Standard

    DANKE !!

    Werde mir wohl die Rackversion kaufen, hoffentlich klappt das dann alles.
    Wenn ich es habe werde ich euch berichten.
    Gruß
    Franz

  8. #18
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.253

    Standard

    Da ich mal davon ausgehe, dass der WSA1 die Sounds auch batteriegepuffert abspeichert, hätte ich eine Frage: Wie lange hält der/die Akkus im WSA1? Kann man die selber austauschen?

  9. #19
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.658

    Standard

    falls Du hier keine Antwort bekommst dann wie ich bereits andeutet habe...wende Dich mal an den Jörg.

  10. #20
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.253

    Standard

    Nochmal zum Thema "WSA1, der unverstandene Synthie ". Nicht nur die Tastatur vom WSA1 ist wirklich gut, sondern auch die erzielbaren Klänge. Wenn man nicht gerade Moog-Fett (analog) erwartet, sondern eher auf zarte, sich subtil verändernde Klänge setzt, wird man hier fündig. Die Bearbeitung mit dem Realtime-Controller und -Creator lassen hier auch noch ungewohnte Eingriffe in den Klang zu.

    Wofür der WSA1 sicher weniger geeignet ist, ist das Nachspielen von Top-Hits. Die "Brot-und-Butter-Sounds" gibt es sicher woanders besser. Für Klangbastler ist er aber eine wirkliche Empfehlung.

    Ich setze ihn vielfach auch im Zusammenspiel mit Software (z.B. NI Komplete, Steinberg HALion Symphonic Orchestra) ein. Dazu eine Prise Effekte (Eventide Space und Time Factor) und das Ganze gibt 'ne Runde Sache :).

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der einzige Synthesizer den Technics je gebaut hat "WSA1" alle Infos und Demos hier
    Von Musiker Lanze im Forum Test- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 18:58
  2. Jede Menge Synthesizer "Oldies" auch mit Sound Demos
    Von Musiker Lanze im Forum Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 19:25
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 19:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •