Keyboarderforum by Musiker Lanze

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    562

    Beitrag Casio px-s 1000

    Wenn man "Casio" und "Musikinstrumente" in einen Satz stecken möchte, kommen den meisten als allererstes die preisgünstigen Einsteigerkeyboards in den Sinn, die so ziemlich jeder, der mal ein Keyboard geschenkt haben wollte, unterm Weihnachtsbaum fand.

    Seit einigen Jahren aber hat sich mit 2 Synthesizer-Modellen, diversen Neuerungen an den Home-Keyboards sowie der Piano-Serie "Privia" einiges getan, und einen Vertreter der letzten Kategorie, schauen wir uns heute mal an, das PX S 1000.

    Das PX S 1000 ist ein Digitalpiano mit 88 graduierten Tasten mit Hammermechanik, heißt, die Tasten im Bass sind schwerer zu spielen als die im Diskant. Die Tasten haben dabei eine leicht raue Oberfläche, was einer Tastatur aus Elfenbein relativ nahe kommt.

    Das Instrument ist in Schwarz und Weiß erhältlich und macht optisch einen minimalistischen und aufs nötigste beschränkten Eindruck, hier ein Foto aus dem Netz als Anschauungsobjekt:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	csm_Casio_Privia_PX_S1000_003_TEASER_71f4f5bd50.jpg 
Hits:	17 
Größe:	27,4 KB 
ID:	2485
    Mit seinen knapp 12 Kilo ist das Piano erstaunlich leicht und mobil, kann wahlweise über Netzteil oder Batterie betrieben werden und verfügt über 2x8W Lautsprecher, ist somit also auch ideal dazu geeignet, unter freiem Himmel eine kleine Jam-Session anzuzetteln oder für Locations zum Spielen gemacht, wo eine Stromversorgung relativ schwierig herzustellen ist.
    Neben einem normalen Line-Out, einem Audio In sowie dem Anschluss an ein Dämpfer-Pedal, finden wir einen Anschluss für eine 3er Pedal-Einheit sowie eine USB-Schnittstelle für Rechnerkommunikation rückseitig.
    Auf der Front finden wir 2 Kopfhörer-Anschlüsse, perfekt für die Schüler-Lehrer- Situation!

    Bei der Bedienung finden wir außer einem großen Rädchen für die Lautstärke keinerlei Tasten, denn die Funktionen dieses Instrumentes werden über berührungsempfindliche Schaltflächen ausgewählt. Das verleiht dem Piano ein sehr edles, wenig aufdringliches Design und beschränkt sich optisch auf das allernötigste.
    Die Touch-Flächen reagieren dabei vergleichbar mit dem eines normalen Smartphone-Displays. Mit sehr schwitzigen oder fettigen Händen hat man gelegentlich Probleme, die Flächen zu steuern. Aber dies ist bei vielen Touch-Geräten der Fall, demnach kein Negativpunkt.

    Insgesamt stehen 18 Sounds im Instrument zur Verfügung, welche nach Drücken der entsprechenden Sound-Taste und einer Taste auf der Klaviatur, ausgewählt werden können.
    Herzstück ist dabei das Piano. Und, oh Boi, haben die Jungs von Casio dazu gelernt!

    Das Grand-Piano klingt sehr! ausgewogen und neutral, ist nicht, wie z.B. bei Yamaha mit aufgehübschten Effekten oder EQ´s versehen (Bei Yamaha klingt mir das Sample ein wenig zu "Bass-lastig" und "Reverb-haltig") Hammer- und Dämpfer-Resonanzen sind ebenfalls Bestandteil der Engine, mit einer Polyphonie von 192 Stimmen ist hier genügend Luft für jeden erdenklichen Spaß, den man auf so einem Instrument haben will.

    Natürlich befinden sich weitere Brot und Butter-Sounds wie E-Pianos, Streicher, Orgeln und Percussion/Mallet im Repertoire, die von der Qualität her vernünftig sind und somit auch im Band-Kontext eingebunden werden können.
    Das Rhodes klingt mir persönlich ein bisschen zu spitz und zackig, aber das ist Geschmackssache.
    Highlight ist und bleibt das akustische Klavier!

    Split und Layer-Funktionen runden das Angebot an Sounds und Funktionen ab!

    Für ein Instrument in dieser Preislage unüblich sind diverse Aufnahme und Abspiel-Funktionen für eigene Kreationen, von Werk an befinden sich ebenfalls einige Songs an Bord.

    Chorus und weitere DSP-Effekte runden den in meinen Au.. Ohren guten Klang ab.

    Ein weiteres Highlight ist eine Bluetooth-Audio-Verbindung. Hierüber kann von einem Bluetooth-fähigen Endgerät wie Smartphone oder Tablet ein Audiosignal eingeschleift werden. Sehr nützlich beispielsweise open Air, wenn ein Zuhörer "den heißen Hit" vom Handy direkt begleitet haben mag. Verbindung herstellen und lass rocken!
    (Aber bitte nicht Hit the Road Jack, wie man es in Berlin an jeder Ecke hören kann, danke!)

    Fazit:

    Mit dem PX 1000S hat Casio ein sehr reifes, professionelles Digitalpiano geschaffen, welches sich mit ca 630€ im günstigeren Preissegment ansiedelt, dabei aber wenig Kompromisse eingeht, wenn es ums Thema Klang und Features angeht.
    Das Gehäuse selbst ist aus Kunststoff gefertigt, dennoch macht das Instrument einen optisch edlen und minimalistischen Eindruck, welcher sich dezent in das Gesamtbild einer Band einfügt, ohne ein "Guckt mal was ich für´n geiles Key habe"-Gefühl zu erzeugen.

    Dank Bluetooth Audio kann direkt vom Handy aus ein Signal eingespeist werden, der interne Rekorder sorgt für problemlose Aufnahmen einiger Stücke.
    Neben einem sehr hochwertig gesampelten Piano finden wir weitere Sounds in vernünftiger Qualität vor.
    Dank doppeltem Kopfhöreranschluss kann das Instrument lautlos zum üben z.B. im Musikunterricht benutzt werden.

    Alles in allem ist das PX 1000S ein ideales Instrument für jedermann.
    Als Musikschüler bekommt man ein hochwertig klingendes Instrument, ein guter Klang motiviert eben, weiter zu machen. Darüber hinaus macht das Instrument auch über Jahre hinaus Spaß, da es eben ein großes Angebot an Features bereithält.
    Aber auch als Profi kann man hier absolut nichts falsch machen. Wer ein Piano benötigt, welches man on Stage vorweisen kann, aber das Budget schonen möchte, ist hier gut bedient.
    Es muss nicht immer KORG, Roland oder Yamaha sein. Das PX 1000S ist ein reifes Instrument mit einem unglaublich fairen Preis-Leistungsverhältnis und Features, die man z.B. bei Yamaha nicht findet.
    Und ganz nebenbei befindet sich alles, was man braucht, im Lieferumfang!
    Netzteil, Notenhalter und Dämpfer-Pedal (mit Winkelklinke!!! Warum kommen die Hoschis der anderen Hersteller nicht darauf, diese auch mal für ihre Piano-Pedale zu nehmen?!). Auspacken, anschließen, losspielen!


    + Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
    + Dezente, edle Optik
    + keine sichtbaren Schalter, stattdessen Touch-sensitive Flächen
    + Hochwertiges Piano-Feeling dank graduierter Hammermechanik und beschichteten Tasten
    + Sehr gut klingendes Piano
    + Vernünftige Brot und Butter-Sounds
    + Aufnahmemöglichkeit
    + doppelter Kopfhöreranschluss
    + Netzteil, Notenhalter und Dämpfer im Lieferumfang
    + Batteriebetrieb möglich
    + Eingebaute Lautsprecher
    + Bluetooth-Audio

    - Bedienoberfläche anfällig für Fingerabdrücke
    - (Qualität der übrigen Sounds nicht ganz so gut wie die des Piano)
    - (Touch-Flächen funktionieren mit schwitzigen oder fettigen Fingern nur eingeschränkt)
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S

  2. #2
    Süchtiger Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.581

    Standard

    THX there for! Find ich gut - CASIO - sollte öfters näher betrachtet werden... ...das Casio Privia PX-5S habe ich schon mal gespielt, wollte ich am liebsten sofort mitnehme damals... ...FRAGE, falls Du´s weißt: Ist denn die Tri-Sensor-Tastatur Standard bei den Casio-Pianos (?), weil das PX-5S so günstig ist und eine hat....

    ...Grüße,
    Takita
    Geändert von TMT (17.05.2019 um 22:03 Uhr)
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  3. #3
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    562

    Standard

    Uff, jetzt hast du mich erwischt, denn die Frage wegen der Tastatur kann ich dir leider nicht beantworten, aber ich stimme dir zu, dass das Image von Casio mittlerweile ein deutlich besseres ist.
    Die haben einiges aufgeholt und stehen nun als ebenbürtig zum großen Y

    Gruß, Danny
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S

Ähnliche Themen

  1. Casio CT- X5000
    Von Hugob im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.01.2019, 11:39
  2. Neue Keyboard- Serie CT-X von Casio
    Von backtoyamaha im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2018, 23:43
  3. Casio mzx300
    Von Blugmatz im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.03.2018, 13:55
  4. CASIO Privia PX5S- Mein Testbericht
    Von Mr.Tyros im Forum Test- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 14:47
  5. Stagepianos von Casio
    Von Georg im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •