Keyboarderforum by Musiker Lanze

Umfrageergebnis anzeigen: Welches Handbuch soll übersetz werden und was wäre es euch wert?

Teilnehmer
11. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Handbuch vom PA4X

    6 54,55%
  • Handbuch vom PA1000

    4 36,36%
  • ich wäre bereit bis zu 20 Euro auszugeben

    4 36,36%
  • Bis zu 50 Euro wäre es mir auch noch wert

    6 54,55%
Mehrfachauswahl möglich
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    27.11.2018
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    60

    Standard besteht Interesse an einer deutschen Übersetzung für das Korg PA4X/PA1000?

    Ich habe jetzt schon mehrfach in verschiedenen Foren Klagen gelesen, das es die Handbücher der Korg Keyboards nur in Englisch gibt. Da meine Frau freiberuflich überetzt, habe ich sie gefragt, ob sie ev. Interesse hätte das Handbuch entweder vom PA4X, oder vom PA1000 zu übersetzen.

    Aber bevor sie das tut, wollte ich mit dieser Umfrage abklären, ob es dafür genügend Interesenten gibt. Und wichtig wäre mir auch noch zu erfahren, wieviel ihr als Nutzer der Keyboards bereit wärt, dafür springen zu lassen. Meine Frau würde dafür natürlich nicht den Preis für eine professionelle Übersetzung verlangen. Aber ganz umsonst möchte sie es natürlich auch nicht machen. Außerdem muß natürlich klar sein, das es eine gewisse Zeit dauern kann, so ein umfangreiches Handbuch zu übersetzen.

    Also meldet euch und sagt eure Meinung dazu.
    Geändert von raimcomputi (30.11.2018 um 13:18 Uhr)

  2. #2
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    13.865

    Standard

    Finde ich persönlich eine sehr gute Idee denn seit Jahre "schreien" ja viele nach einem Referenzhandbuch auch in deutsch.
    Die Frage is halt...wie groß ist das Interesse der User dann letztendlich wirklich. Weil...wie viele User nutzen das Key so intensiv, dass sie auf die Referenzanleitung angewiesen sind?
    Bin jetzt mal echt gespannt was andere dazu für eine Meinung haben.
    ..
    ..

    .
    Mein YouTube

    .
    Mein Facebook Account

    Mein Equipment
    Yamaha Genos - Korg PA1000 - v3 Yammex XXL
    PA HK Lucas NANO 300 - Amp Fender G-DEC3 Thirty
    Mixer Yamaha MG16XU & AG03 - BOSS AD3 - Monitor Yamaha HS5
    Vocalist TC Helicon Voice Live 3 EXTREME - Cajon "ERakkustik"
    Gitarren - Furch D20CM - Dobro Gretsch G9220 Bobtail Roundneck - 3/4/6string Cigarbox Guitar
    Irish Bouzouki - Mandoline - Recording King RK35 5string Banjo - Ukulele
    Irish Low & Tin Whistle - Quena - Deger Pipe II (elektronischer Dudelsack)

    Mein

  3. #3
    Gott Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Wittmund in Ostfriesland
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Moin,

    ich hab´s im Korg-Forum auch schon mal geschrieben:

    Eine professionelle ! Übersetzung von 1124 Seiten gibt´s nicht "für ein paar Euro", sondern da sind wir im höheren fünfstelligen Bereich.

    Wenn sich jemand anbietet, das "für ein Taschengeld" zu machen so ist das lobenswert.

    Allerdings sollte man, wenn man so etwas gegen Geld (= im Prinzip dann geschäftlich ) anbietet vorher unbedingt die schriftliche ! Einwilligung von Korg haben .

    Sonst könnte es sehr teuer werden...

    P.S.: Ich bin gerade so am überlegen, in 10 Minuten eine Seite übersetzen ( und dann natürlich dabei den Text tippen ).
    Dann noch die ganzen Bildchen einfügen, rechnen wir mal für eine sehr schnelle Person 15 Minuten pro Seite, wären also ca. 250 Stunden Arbeit.

    Klar, einige Seiten / Tabellen gehen viel schneller bzw. braucht man nicht übersetzen, aber trotzdem...

    Wenn ich in Pension bin könnte ich mich ja mal dransetzen, das PA5X Handbuch zu übersetzen
    Geändert von Snoopy (30.11.2018 um 13:29 Uhr)
    Gruß aus Ostfriesland

    Holger
    - - - - - - - - - - - -
    ( KORG PA4X-76 Musikant / Roland FR-3X )

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    27.11.2018
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich habe mir natürlich vorher das OK von Korg eingeholt. Von deren Seite gäbe es grünes Licht.

    Um vieleicht mal einen groben Überblick zu haben: Das PA 1000 Handbuch ist gute 1000 Seiten stark. Gut, da sind auch Seiten, wo hauptsächlich Bilder sind. Das spart wieder Übersetzungsarbeit. Aber man muss ja am Ende auch den Text wieder vernünftig formatieren und alles wieder als PDF ausgeben. Das ist auch nochmal ein Haufen Arbeit. Von daher rechne ich garantiert mit einer Arbeitszeit von 500 Stunden. Und da meine Frau ja auch nicht 8 Stunden am Tag da dran sitzen kann, würde es sicher ein paar Monate dauern.

    Meiner Meinung nach müßten wenigstens 100 Leute zusammen kommen, damit es für den einzelnen nicht zu teuer wird und meine Frau zumindest einigermaßen zufrieden wäre.

  5. #5
    Profi Member Avatar von sven
    Registriert seit
    22.06.2017
    Ort
    Rahden (nähe Minden)
    Beiträge
    347

    Standard

    Hallo!

    Ich habe zwar kein Korg PA1000 oder PA4x, trotzdem finde ich das super,
    denn das Korg keine deutschen Handbücher hat, ist ein ganz großes Manko.
    Yamaha bekommt das ja auch hin.

    Aber wie viel Euro ist das den Usern wert?
    Nun, da Yamaha auch deutsche Handbücher hat, müsste man eigentlich sagen das Korg Deiner Frau das bezahlen muss
    und die Übersetzung kostenlos zum Download bereitstellen muss.
    Das werden die sicherlich nicht tun.
    So Max. 25 Euro fände ich angemessen.

    Gruß
    sven

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    27.11.2018
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    60

    Standard

    Korg wird das mit Sicherheit nicht tun. Denn warum sollten sie auch. Ich habe überhaupt keine Vorstellung, wieviel PA-Keyboards pro Jahr im deutschsprachigen Raum verkauft werden. Sind das ein paar Hundert, oder geht das in die Tausende. Auf jeden Fall sind es viel zu wenige, als das sich für die der Aufwand lohnt. Immerhin haben sie wenigstens nichts dagegen, wenn jemand versucht, sowas in Eigeninitiative auf die Beine zu stellen.

    Aber wie schon oben geschrieben. So um die 100 Leute müßten schon zusammenkommen, die dann am Ende, wenn es soweit ist, auch tatsächlich bereit sind, einen Beitrag zu leisten. Denn im Vorfeld kann man ja auch viel versprechen. Es ist ja noch lange nicht gesagt, ob von 100 Leuten, die vieleicht hier ihre Bereitschaft erklären, die dann am Ende auch alle zu ihrem Wort stehen.

    Aber mal abwarten.

  7. #7
    Elite Member Avatar von Vangelisa
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    21529 Kröppelshagen (östlich von Hamburg)
    Beiträge
    500

    Standard

    Habe mal "hypothetisch" mit abgestimmt, da ich auch mit dem englischen Handbuch sehr gut zurecht komme. Hätte ich das Buch nötig wäre bei mir ca bei 30 € die Grenze .
    Es gab mal für Korgis das Handbuch der PA Praxis für PaX und Pa800, das war glaub´ich für ca 25€ neu im Handel.
    Vielleicht kann man sich ja daran orientieren.
    Die Idee und Bereitschaft finde ich super und lobenswert !!!!

    Kerstin

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    27.11.2018
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich habe eben mal ein wenig rum gespielt. Dabei habe ich festgestellt, das es gar nicht so einfach ist, so ein großes PDF Dokument komfortabel zu bearbeiten. Man kann es ja auch nicht so einfach nach Word zB. konvertieren, weil dann die ganzen Formatierungen weit gehend flöten gehen. Man müßte die ganzen Bilder von Hand wieder einfügen. Und man müßte auch das interaktive Inhaltsverzeichnis mühsam von Hand wieder erstellen. Also alles in allem ist das viel Arbeit. Das reine Übersetzen des Textes ist dabei das geringste Problem.

    Aber Probleme sind da, um gelöst zu werden. Von daher, wenn wirklich ausreichend Bedarf besteht, dann wird das schon werden.

  9. #9
    Gott Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Wittmund in Ostfriesland
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Moin,

    ok, 500 Stunden ist noch realistischer als meine 250

    Um das Ganze vernünftig bearbeiten zu können braucht´s kein "Word" sondern definitiv Adobe Acrobat ( nicht den "Reader" ).

    Es sei denn, Kord-DE stellt Euch die "Originalversion" zur Verfügung ( falls die z.B. im Word-Format sein sollte, was Änderungen dann natürlich einfacher macht. )

    Ich habe vor ein paar Jahren mal eine Ketron-Einbauanleitung ( für "AJAMSONIC", Audya 5 ) ins deutsche übersetzt, das waren nur ein paar Seiten mit ein paar Bildchen. Allein das Bearbeiten der Bilder dauerte schon seine Zeit...

    Die Idee, das anbieten zu wollen, finde ich großartig, allein bezweifle ich, das sich da auch nur 50 Leute finden werden...

    Falls doch, um so besser. Aber die Arbeit ist definitiv nicht zu unterschätzen, das ahnt Deine Frau ja schon

    Viel Glück !

    P.S.: Wenn sich 100 Leute für 25 Euro finden, dann sind das 2.500€. Macht 5€ pro Stunde, dafür würde ich garnicht erst anfangen
    Gruß aus Ostfriesland

    Holger
    - - - - - - - - - - - -
    ( KORG PA4X-76 Musikant / Roland FR-3X )

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    27.11.2018
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    60

    Standard

    Naja, für 2500 Euro würde sie das sicher machen. Allerdings hast du schon recht, das der dabei zu erzielende Stundenlohn schon sehr niedrig wäre. Deshalb wäre das für sie auch nur was für nebenbei. Und wenn dann eben ein "richtiger Auftrag" reinkommt, hätte der natürlich Vorrang.

    Ich habe heut schon mal Google bemüht. Also Adobe Acrobat braucht man nicht unbedingt. Es gibt schon kostengünstigere Alternativen. Aber PDFs zu editieren ist mit keinem der von mir getesteten Programme auch nur annähernd so komfortabel möglich, wie ein Word Dokument mit Word zB.

    Aber nach dem bisherigen Feedback (im Korgforum ist es noch schlechter als hier), kann ich mir sowieso nicht vorstellen, das man genügend Leute zusammen bekommt. Kein Wunder, das Korg sich den Aufwand einer deutschen Übersetzung spart. Für die Handvoll Korg Spieler im deutschsprachigen Raum lohnt es den Aufwand einfach nicht.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Testbericht Korg PA1000 by Musiker Lanze
    Von Musiker Lanze im Forum Test- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.09.2019, 17:30
  2. Alte Roland-Styles für PA4X/PA700/PA1000
    Von Balou im Forum Korg Keyboards, Synthesizer, Workstation & Pianos
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.2018, 20:46
  3. Testbericht Korg PA1000 by Musiker Lanze
    Von Musiker Lanze im Forum Korg Keyboards, Synthesizer, Workstation & Pianos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2018, 14:17
  4. Neue Modelle Korg PA1000 und PA 700 sind da.
    Von Tastenwolf † R.I.P im Forum Korg Keyboards, Synthesizer, Workstation & Pianos
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 28.06.2018, 00:34
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 23:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •