Keyboarderforum by Musiker Lanze

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
  1. #1
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Daumen hoch HOFA SYSTEM 1.5 SOFTWARE inkl. AlgoVerb bis 31.08. 59.90€ Einführungspreis

    Hallo Leute,


    ich habe bisher nur eine Software aus dem Hause HOFA, das soll sich ändern, denn mit dem IQ-Reverb bin ich sehr zufrieden. Nun bin ich auf das Angebot gestossen:

    https://hofa-plugins.de/plugins/hofa-system/

    Ich habe zugeschlagen, ich kann nicht sagen wieviel es nach dem 31.08. kostet...

    ...man hat mit dem Paket einen modularen Grund Bestand - allerdings absolut vollständig. (ausser Limiting): 3x versch. Comps, 11 Band parametrischer, modularer EQ, Delay, Distortion, 2x Pitch, Expander, Gate, Gain, Pan, Meter, pink Noise, Sub Chain, Feedback, Dual Mono, Mid/Side, Multiband, Parallel und Modulation.

    Das Hört sich nach heftig Power (wenn man damit umgehen kann = modularer Aufbau möglich) an dazu kommt ein Hall (AlgoVerb), aus dem Hause HOFA gewiss ein guter.



    ANHANG:

    Eine modulare Beispiel-Konfiguration:

    Man bastelt sich mal eben einen digitalen umfangreichen Mikrofon Channel mit Delay+Hall, da ich die Software noch nicht installiert habe, nur mal geschätzt:

    Meter
    (MONO INPUT)+ Gain + Meter (after gain) + Gate + 3Band EQ (pre comp) + Comp Mic + 3 Band EQ (after comp) + Meter (EFX Input) + [Dual Mono + 2xDelay (l,r)+ 2xAlgoVerb (l,r)+ 2x Meter (stereo OUTPUT)] (efx group)



    Grüße,
    René


    PS.: Da HOFA allgemein viele Presets macht, muss man auch gar nicht modulare Erfahrungen haben um die Möglichkeiten nutzen zu können... ...davon gehe ich einfach mal aus...
    Geändert von TMT (10.08.2017 um 20:52 Uhr) Grund: ANHANG
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  2. #2
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Ich versuche noch auf die Genialität dieser Software hinzuweisen:

    1. Das Ganze läuft sicher als ganz normales Plug-In-EFX, wie man es kennt in den Hostsoftwares mit mono/stereo In und Out.
    2. Diese Software ist im Prinzip ein "Alleskönner", weil die Gene so angelegt sind. Es hängt nat. von der Anzahl der Bauteile ab, welche wie verschaltet und gleichzeitig genutzt werden können.
    Darüber kann ich leider bisher keine Auskunft geben, aber:


    Zur Verdeutlichung was da Geniales entwickelt wurde, hier ein anderes Beispiel:

    KOMPRESSIONSWUNDER zu erwarten:

    Mit Kompressoren wie z.B. >Elysia Alpha Compressor< kann man im Mitte/Seiten-Modus ja je eine Seite >Compressor< des Dual-Mono-Compressors nutzen um einmal den Hauptkanal-Soundanteil (dann "Singelband 1 stereo" = sonst links) zu komprimieren und den Seitensoundanteil (+ "Singelband 2 stereo"= sonst rechts), wodurch sich die "Raumeigenschaften" unabhängig von der eigentlichen Kompression beeinflussen lassen...

    Leider kenne ich noch nicht so viele Host-Softwares, aber Seitenausgänge in stereo kenne ich theoretisch nur aus Cubase Pro 9, nach einem gelesenen Test, einem ca. 570,-€ Hostprogramm-Schlachtschiff. Mit dieser Funktionalität kann man sicherlich mit einigem Denkaufwand an Spuren/Einstellungen oder einfacher: den passend eingestellten Plug-Ins z.B: Dual- Sidechain Komprimierung ermöglichen.

    Das geht in den modularen Effekt-Möglichkeiten der vorgestellten Software (HOFA SYSTEM) auch und zwar ohne so ein Hostprogramm-Schlachtschiff zu haben!!!
    Eine z.B.: passend verschaltete Kombination aus 2x2 Mono-Compressoren, für den dualen-Hauptanteil und die dualen-Seitenanteile.

    Was bedeutet das im Ergebnis?

    Mit dualen (seitengetrennten = Link OFF) Einstellungen arbeiten die Comressoren nicht mehr als so von mir genannte "Singelbänder" sondern als "Dual/Multibänder" (siehe weiter unten).

    Der ausgegebene Sound ist damit im Panorama je nach Compressions-eingestellten Parametern durch das Analysieren der Stereo-Input-Transienten lebendiger und bewegungsreicher, damit kann man arbeiten.

    Und das für die Hauptsound-Anteile extra und für die Seiten-Anteile extra. Solche Kompressionen entfachen hochkomplexe Sound-Zusammenhänge in Stacks oder Stereo-Summen....
    ...man kann das je nach Belieben und Anzahl der möglichen Module weit ausdehnen. Somit wäre sozusagen Multibandkompression ins Quadrat denkbar.

    Wer vor Kombinationen dieser modularen Denkweise ehrfürchtig die >weiße Flagge< hisst und deshalb die Software nicht braucht, weil er andere Kompressoren schon hat und diese auch wenigstens halbwegs zielsicher bedienen kann, dem kann ich unter Androhung zwangsläufig üppiger Wartezeit, selbst erstellte Preset-Kompressoren/Geräte kostenlos per PN Nachrichten Kontakt zusagen. Das macht nat. nur Sinn wenn die vorgestellte HOFA System Software vom Anfragenden genutzt wird.

    Stellt sich im Nachhinein (habe ich noch nicht installiert) die Komplexität des modularen Software-Bausatzes als nicht ganz so flexibel und weitläufig dar, dann muss ich mich im Preset-basteln nach den Möglichkeiten einschränken.

    Grüße,
    René
    Geändert von TMT (12.08.2017 um 16:57 Uhr)
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  3. #3
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Die Installation hat bei mir geklappt, nur es funzt nicht. Die Aktivierung ist ok. Entweder es liegt an Cubase AI 6 auf Win 7 (zu alt?) oder die recht neue Software hat noch Verbesserungs-Pflicht.
    Ich habe HOFA umfangreich mit Screenshots informiert...
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  4. #4
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Ein Mitarbeiter vom Hofa Team hat sich schon gemeldet und versucht zu helfen. Das ging sehr schnell...

    Dafür schonmal Daumen hoch!

    Grüße,
    René
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  5. #5
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Ich will euch ja auch auf dem Laufendem halten: Zum Service: Mit einer Datei für das Plug-In, welche ich an die Stelle ersetzen musste, wurde nun eine Auslese-Datei erstellt, welche ich an HOFA gesendet habe. Mal sehen was da als Antwort kommt...

    Ist spannend...
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  6. #6
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Der Fehler wurde ausgelesen, ein eingesteckter USB Stick machte Probleme. Das wird nun mit einem Update - Fix von Hofa korrigiert. Ich zog den USB Stick ab, es lief sofort.

    Jippi...

    HOFA hat einen gut funktionierenden Service!!!

    Übringens ich sollte Recht haben mit meiner Vermutung das viele Presets zu erwarten sind, löblich gut gruppiert und benannt, an die geschätzten 200+ Presets, Wahnsinn!!!!

    René
    Geändert von TMT (16.08.2017 um 00:21 Uhr)
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  7. #7
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    So ich habe mal kurz nen Stündchen angetestet. Erstmal leider geht der Großteil an Presets allein dem Hall zugegen, naja was solls.... ...Aber jetzt:

    ERSTER MINI TEST

    Der Software Effekt öffnet sich in einem eigenem Fenster, das man anscheinend richtig groß ziehen kann. Ich habe mal eben so ca. 15 Module gleichzeitig verwendet, darunter mehrere Compressoren und 2x Hall, Feedback, 3xMeter, Pich und noch einiges mehr. Der CPU-Leistungshunger ist erfreulich gering und die Software bedient sich hervorragend intuitiv und einfach! Links hat man eine Liste, einfach Modul greifen mit der Mouse schieben dann leuchtet je nach Modul eine Outputseite (andocken) und fertig. Die Software ist professionell durch und durch so habe ich wild verbastelt und Modul eigene Presets gewählt ohne am Ohr (trotz Modularität!!!) eine böse Überraschung zu generieren. Die Module klingen grundsätzlich sauber und gut, so wie man es etwa aus Cubase erwarten würde. Die besonderen Highlight-Module muss man sich eher selber basteln, was allerdings auch Sinn der Software ist. Also per teurem Singel-Plug erlebt man schneller die großen Aha-Erlebnisse im Sinne von WOW-Sound-Effekt, aber die Funktionalitäten sind sehr gut und auch recht hohe Erwartungshaltungen werden nicht enttäuscht. Es knackst manchmal hier und da beim Moduleinfügen recht anständig, wie man es beim Basteln mit Kabeln kennt (nur eben digital). Die Module sind in der Bedienung alle aneinander angepasst. So hat man jeweils rechts oben einen Wet Parameter, was schonmal der Hammer ist, damit sind entweder alle oder zumindest die meisten Module Parallel-Sound fähig! Was besonders den Compressoren (nat. nicht nur) zu Gute kommt!

    Kurz um: ich bin absolut begeistert! Modularer leicht zu bedienender Groß-Bastelkasten mit professionellem Grund-Sound, der Hall klingt ganz nach Hofa, einem IQ Reverb kann er nicht das Wasser reichen, aber nur irgend ein Mini-Hall ist er keines wegs, da geht richtig was auch abseits des normalen Fähnchen, wie man es vom großen Bruder (IQ) kennt. Die Grafiken sind einfach aber effektiv, hier hat man anscheinend aus Cubase/Clavia Nord Lead 3/Montage abgeschaut. GR (Gainreduction) Anzeigen, Pannerdisplays und Meter funktionieren ebenso professionell. Ich habe schon die User-Bänke gesehen, Presets sind im Übrigen in und von jedem jedem Modul einfügbar. Manche Module können andere Module aufnehmen und anders verschalten bzw. integrieren. Man kann auch Module zwischenfügen ohne das das schon angedockte ersetzt wird, was will man mehr?

    Meine Erwartungen wurden ideal erfüllt, ich sehe keine Einschränkungen.
    Zierenberg gibt volle Punktzahl!

    Grüße,
    René
    Geändert von TMT (16.08.2017 um 11:12 Uhr)
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  8. #8
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Die gefixte Version schimpft sich "Update (V1.5.5)", worin das Kommunikationsproblem zw. Manager und Plug bei belegtem USB Port behoben wurde. René
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  9. #9
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Einen ersten Compressor Preset Bastel Versuch aus 4 Compressoren habe ich unternommen. Erstmal stand ich so bissl da und *HÄÄ? wie nun mache ich das was ich will, ca. 1-2h später hatte ich das Ergebnis mit eingepegelten Stellungen, versch. Preset-test & Hörversuchen und Ausleseergebnissen (Peak max).

    Detail-Test Compression:

    Ich kenne so einige Plug-In Compressoren, habe selber einen guten Drawmer S3 (analog), also ich kann wirklich bestätigen: die HOFA Comps können es mit den Größen in der Plug-In Welt aufnehmen. Sie sind eher analytisch im Klang zu beschreiben, aber ich habe ein sehr komplexen Input gegeben und das Ergebnis kann es im Prinzip mit Elysia Alpha Master, sicher einer der besten Software-Kompressoren aufnehmen, obwohl der Elysia noch nen Tacken weicher und analoger klingen kann... ..aber zu weich ist nicht immer gewollt, deshalb: Daumen hoch für die Comps in der HoFa-Software. Getestet: SumComp.

    Für das gute Ergebnis habe ich dazu einen Mono-Dual Kasten geöffnet, darin rechts und links je zwei SumComps alle mit 50%wet gesetzt. Die ersten je Kanal mit "use extern Sidechain" aktiviert und vorher das SumComp-Default nochmal geladen, für die anzunehmenden Sidechainer ein anderes Preset mit langem Attack und Relase gesetzt. Dann die Outputgains angepasst....

    Das Ergebnis ist fein, genau wie gewollt und alles sauber durchhörbar ohne zusätzlichen Matsch oder iwas, selbst die Punches und Attacks sowie Betonungen sind recht gut erhalten geblieben bei deutlicher Komprimierung. Schön!

    Da ich mir jedoch im Signal-Verlauf nicht 100% sicher bin habe ich eine Anfrage zu Hofa geschrieben. Mal sehen ob was als Antwort kommt...


    René
    Geändert von TMT (17.08.2017 um 01:53 Uhr)
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  10. #10
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Eine Antwort kam. Es war nat. nicht richtig verkabelt. Der "use external Sidechain" Button arbeitet mit einem Input einer anderen Spur zusammen. Ich habe das im Hörtest auch vermutet, doch da die Seitensignale dennoch sich verändern bei Dual-Mono-Kompressionen war ich mir nicht sicher... Nun denn muss mal ein neuer Versuch ran... Nichts desto trotz habe ich Sidechain Compression schon getestet, das Ergebnis ist sehr gut, nur ich wollte es dual getrennt hinbekommen....
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.09.2017, 08:20
  2. Korg Keys mit dem XMS System von Deebach.
    Von Playboy im Forum Test- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 16:58
  3. Frage zu Behringer PA System
    Von Ronnus im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2015, 20:56
  4. Erfahrungsbericht Fame Nitro 2.1 PA-System
    Von Christoph im Forum Test- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 09:49
  5. Aktives 2.1 System gesucht
    Von Schmarsi im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 15:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •