Keyboarderforum by Musiker Lanze

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Roland KS-Pro

  1. #1
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    550

    Beitrag Roland KS-Pro

    Ich war wohl ein klein wenig zu grob zu meinem PC3, denn plötzlich gab die Feder des Pitch-Bends nach und eine automatische Nullstellung war dahin.

    Da ich keinen Bock hatte, die Kiste mit all meinen Sounds zum großen T zu schicken, und Kurzweil ein nett ausgedrückt, bescheidenes, Service-Netz in Deutschland hat, ging die Reise also in die Hansestadt Hamburg, um den Schaden fixen zu lassen (war nach 30 Minuten für grad mal 15€ behoben)

    Beim Rausgehen fiel mir dann ein seltsames Konstrukt ins Auge und ich dachte mir "Was ist denn das für ein spaciges Teil)

    Lange Rede, kurzer Sinn: PC3 in´s Auto gelegt und wieder rein, um das Gebilde genauer anzugucken.



    Roland stellt neben Keyboards und anderen Instrumenten, auch Stative für diese her und ist bekannt dafür, dass sie preislich extrem überzogen sind (ein Tisch, der weniger bietet, als der 19850 von K&M und 100€ mehr kostet...).

    Der KS-Pro hingegen kostet beim großen T komplett 280€ und ist somit nur etwas teurer, als der K&M Spider Pro.

    Von der Konstruktion her hat man sich hier an einem Hybrid aus V-Stand (z.B. Ultimate) und diesen hydraulisch verstellbaren Stativen orientiert:



    Der KS-Pro kommt im Komplettset mit einem Auflagenpaar für ein 2. Instrument und kann trotz der wuchtigen Ausmaße so klein gefaltet werden, dass man ihn bequem unter dem Arm transportieren kann (Danke nochmal an das Team, dass ich euren Aufbau mal kurz zerlegen durfte:))

    Die Standfüße werden im 45° Winkel zur Seite geklappt, dadurch hat man, anders als beim Spider Pro, extrem viel Beinfreiheit und kann seine Pedale, Bodentreter oder was weiß ich nicht alles ohne Probleme unterbringen, ein großes Plus für alle, die im Stehen spielen wollen!
    Auch ein Basspedal findet bequem Platz, sodass auch Freunde der Hammond nicht auf dieses Feature verzichten wollen.

    Sowohl die Haupt-Auflage als auch die 2. Auflage können in der Tiefe eingestellt werden, wobei die 2. Auflage auch noch in einem Winkel geneigt werden kann, zudem kann die Höhe in Schritten angepasst werden.
    Die "typische" 88/61-Kombi, also ein 88 Taster unten und einen kleinen 61er als Support oben, kann also mit fast jedem Gerät realisiert werden, wobei ich bei besonders fetten Dickschiffen wie einer KORG OASYS zusammen mit einem Montage (ja, die hatten einen da, klingt ganz nett) doch eher kleine Probleme in Bezug auf Sicht und Erreichbarkeit des unteren Instruments im Stehen vermute. Wer aber auf der Bühne spielt und nicht auf das Display glotzen muss, wird dies verschmerzen können :)

    Alle Einstellmöglichkeiten sind über schnell erreichbare Elemente vorzunehmen, sodass man schnell seine ideale Einstellung gefunden, bzw. wiederhergestellt hat.

    Die Haupt-Auflage wird mit 2 Säulen gehalten, durch den Wegfall einer massiven fetten Säule, werden gute Kilo gespart, nichts desto trotz hält das gesamte Teil bis zu 130 Kilo (90 unten, 40 oben)!

    Fazit:
    Bei einem Preis von etwas unter 300€ wird der KS-Pro eher nicht für den "klassischen" Tischhuper interessant werden, wohl aber für die, die auf der Bühne eine ergonomische und bequeme Ablage suchen, gleichzeitig aber den K&M Spider ablehnen, weil die Beine arg Platz wegnehmen, und zudem alle Vorteile eines V-Stands suchen.
    Etwas kurios ist die Tatsache, dass das Teil kaum publiziert wird und auch nur auf Anfrage erhältlich ist.
    Der KS-Pro würde sicherlich den ein oder anderen Interessenten finden, würde man ihn etwas bekannter machen.

    + Futuristisches Design
    + Bis zu 140kg Belastbarkeit
    + Extrem viel Beinfreiheit
    + 2. Auflage im Paket enthalten
    + sehr kompakt zusammenfaltbar, dadurch bequem zu transportieren
    + Tragetasche im Lieferumfang enthalten
    + sehr einfache Einstellung

    - Obere Ablage zu nah am Spieler, dadurch werden bei manchen Instrumenten große Teile des Panels verdeckt
    - recht hoher Preis
    - Fehlende Befestigungsmöglichkeiten für Kabel (Abhilfe: Klettband)
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S

  2. #2
    Gott Avatar von TMT
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.316

    Standard

    Hallo MR Tyros,


    immer wieder schön Deine Testberichte! Der KS Pro gefällt mir optisch net so. Ich wenn ich meine günstigen Standard-X-Stative mit den Krallen fürs obere Key sehe, dann kann ich auch nicht sagen das da was aussieht dran. Der Spider Pro sieht hingegen schon iwie aus...

    ....aber evtl.iss auch n Unterschied wenn man den KS Pro in real sieht, ich hab ja nur aufs Foto geschaut.



    René
    TAKITA MAYA TERENSIL @ YOUTUBE

  3. #3
    Profi Member Avatar von Vangelisa
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    21529 Kröppelshagen (östlich von Hamburg)
    Beiträge
    449

    Standard

    Hi, danke für Deinen wieder so ausführlichen:) Bericht.
    Interessant bei dem Teil finde ich , das der auch oben recht viel tragen kann. Ist ja meist nicht der Fall (ich weiß, braucht man auch eher selten).

    Danke, Kerstin

  4. #4
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    550

    Standard

    Freut mich, wenn es euch gefällt :)

    Für den Alleini ist die Konstruktion wohl eher weniger geeignet, wer jedoch in einer Band auf der Bühne spielt, hat hier eine gute Alternative zum Spider Pro.
    Ich zumindest empfand das kurze Spielen als angenehm, die Beinfreiheit ist klares Plus ^^
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S

Ähnliche Themen

  1. roland d20
    Von hatti4 im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 23:14
  2. Roland E70
    Von ThomasW im Forum Diverses
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2016, 06:39
  3. Roland Bk-7m
    Von Dennie im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.11.2016, 13:49
  4. Roland G70
    Von JonasR im Forum Diverses
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 23:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •