Keyboarderforum by Musiker Lanze

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    King Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Hannover-Wettbergen
    Beiträge
    949

    Standard Stagepianos von Casio

    Ich bin ja schon etwas länger am Suchen und Überlegen zu einem Stagepiano als Ergänzung zu meinem Keyboard. Zwar steht die Anschaffung frühestens in der zweiten Jahreshälfte an, weil ich vorher aus zeitlichen Gründen mich nicht von einer anderen Arbeit durch ein neues Instrument ablenken will (ich kenne mich ja), aber Marktanalyse zu betreiben bin ich nicht gehindert.

    Bisher habe ich das MP 6 von KAWAI bzw. eines der in Preis ähnlichen von Yamaha im Auge gehabt. Eventuell auch ein SV-1 von Korg. Preislage so zwischen € 1.400,00 - € 2.000,00. Wobei das SV-1 für mich deshalb nicht so interessant ist, weil ich damit liebäugele, im zweiten Schritt oder wenn mein TECHNICS das Zeitliche segnet vielleicht doch auf ein KORG umzusteigen und dann habe ich einen Teil der Sounds aus dem SV-1 auch auf dem Keyboard. Gerade Klavier- und Vintagesounds auf dem PA 3X-PRO bzw. aus dem SV-1 sind einfach Klasse.

    Kürzlich bin ich bei einem auf den ersten Blick eher altmodisch wirkenden Musikhaus mitten in der Stadt auf ein Stagepiano von CASIO zu einem Preis und mit Qualitäten gestoßen, die mich sehr zweifelnd machen, ob man tatsächlich das Geld für die oben genannten Instrumente ausgeben muss, wenn es in erster Linie um Klaviersounds und Vintagepianos für den Normalverbraucher geht.

    Konkret geht es um das CASIO PX-3-BK aus der PRIVIA Reihe. Straßenpreis so ca. € 650,00. Für mein Gehör ein sehr guter Klang der akustischen Klaviere und auch der Vintagepianos und brauchbare Orgelsounds. Der Hauptklang ist vierfach gelayert und wird unhörbar übergeblendet, so dass sich der Sound des Klaviers je nach Anschlaghärte auch wirklich verändert und nicht nur einfach lauter wird. Zudem wird die Tastatur an drei Punkten abgefragt, so dass ein Ton auch neu getriggert wird, wenn man ihn anschlägt, ohne die dass die Taste völlig losgelassen worden ist. Dies kommt dem echten Klavierspiel schon recht nahe und wird von anderen Anbietern in dieser Preisklasse so nicht angeboten. Vierfach splittbar und mit Masterkeyboardfunktionalität ausgerüstet, so dass man (ob ich, würde sich zeigen) wohl auch darüber auf das Keyboard zugreifen kann, wenn man eher auf dem Klavier spielt. Käme mir sehr entgegen. Sehr ordentliche Flügeltastatur.

    Nachteil gegenüber den anderen und mehr als doppelt so teuren. Es sieht nicht ganz so stylisch aus und der Zugriff auf Filter, Parameter etc. der Sounds ist im Livebetrieb eher schwierig. Wäre für mich aber hinnehmbar.

    Hat von Euch jemand schon einmal mit diesem Instrument Erfahrungen gemacht ?

    Man trifft ja eher bei den sog."Profis" auf mitleidiges Lächeln, wenn man CASIO erwähnt, aber auch das würde ein Selbstbewusstsein aushalten. Andererseits habe ich hier in den Musikkneipen jetzt bei zwei drei Bands, die vor allem Oldies covern, dieses Instrument schon auf der Bühne gesehen.

    Stellt sich einfach die Frage, ob man bei diesem Preisunterschied die kleinen Beschwernisse in Kauf nimmt.

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Daniel83
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Schortens
    Beiträge
    1.748

    Standard

    Hallo Georg,

    auch wenn das nicht die Antwort ist, die du dir sicher erhofft hast, so ist es vielleicht doch der einfach beste Ratschlag:
    Suche ein Musikgeschäft (zur Not auch ein größeres, wenn Hannover nix Vernüftiges bietet) und teste das Instrument dort an. Jeder hat andere Erfahrungswerte, andere Ansprüche. Auch die Gewichtung der Tasten sowie das allgemeine Empfinden der Tastatur ist etwas, wo jeder wieder anders reagiert.
    Wenn dir entsprechende Bearbeitungsfunktionen (Filter etc.) nicht wichtig sind, und ich denke mal du willst auf dem Piano hauptsächlich reine Klavierstücke spielen, dann dürfte diese Einschränkung kein Thema sein.


    Gruß
    Daniel

    P.S.: Mit Casio verbinde ich normalerweise Taschenrechner. Aber auch mein allererstes Tasteninstrument - eine Kinderorgel - kam von Casio.

  3. #3
    LESSISMORE
    Gast

    Standard

    Hallo

    man sollte Casio nicht unterschätzen.
    Die haben früher schon brauchbare Arranger gebaut.
    Nun kommen sogar 2 Synthys von Casio auf den Markt.
    Die E-Pianos sind in dem Preisgefüge absolut o.k.

    Aber wie mein Vorrredner bereits gesagt hat, ist selber antesten
    immer die bessere Wahl.
    Empfehlungen hören sich immer wie Werbung an, und sind auch
    als solche mit Vorsicht zu behandeln.
    Selbst User-Bewertungen auf diversen Portalen sind nicht aussagekräftig.

    Beim Antesten ist wichtig, dass das Tastengefühl mit den Samples harmoniert. Sonst bekommst Du kein Klavier-Gefühl.
    Eine Hammer-Tastatur bei nur 11 kg Gewicht, kann nur ein rückenschonender Kompromiss für die Bühne und den Transport sein.

    Wenn Du Dich auf der Tastatur wohl fühlst und Dir die Sounds gefallen,
    dann ist doch alles in Ordnung. Du musst zufrieden sein. Kein anderer.

  4. #4
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.656

    Standard

    Hallo Georg

    Wie der Wolfgang bereits sagte...am eigenen Antesten führt eh kein Weg vorbei.
    Vielleicht entsinnst Du Dich noch daran, dass ich ja auch mal dahingehend auf der Suche war und mich letztendlich für ein Casio entschieden habe.

    Der Thread dazu...guckst Du HIER

    Für mich war dahingehend der Preis und die Tastatur entscheidend. Die Sounds am Casio PX720 sind zwar nicht grad der Hit, aber dahingehend hab ich ja auf meinem Motif wirklich richtig gute Samples.
    Hätte ich allerdings mehr Kohle gehabt wäre meine Entscheidung sicher anders ausgefallen.

    Zum Kawai:
    dahin gehend kann ich nur sagen...ich hab mal das MP10 angespielt bei meinem Kumpel im Musikhaus und da war ich zum einen von der Tastatur hin und weg und auch die Sounds fand ich wirklich richtig gut. Wenn Du also etwas wirklich gutes suchst, dann teste mal das MP10 an.
    Ich denke mal, wenn Du vorher auch mal auf dem Casio gespielt hast wirst Du dann dahingehend doch merken, warum man für das MP10 (oder eben auch Mp6) wesentlich mehr bezahlt.
    Und wenn schon ein Kawai dann würde ich das MP10 gegenüber dem Mp6 empfehlen. Und auch das Mp10 gibts für unter 2000,- Öcken

    Und ich werfe auch mal hier noch in die Runde den Yamaha MoX8 der auf jeden Falle eine gute gewichtete Hammertastatur Tastatur hat, der gute bis sehr gute Sounds mit bringt und...der dank der Performances mit dem 4 fach Arpeggiator lange Spielfreude garantiert. Damit bekommst Du ja letztendlich eine echte Workstation auf der Du nicht nur Klavier spielen kannst sondern die vieles andere bietet mit dem man richtig gut Musik machen kann.
    Meinen Testbericht dazu hast Du ja sicher bereits gelesen.

  5. #5
    King Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Hannover-Wettbergen
    Beiträge
    949

    Standard

    Dass ich mit der Entscheidung zufrieden sein muss und auch selber probieren muss ist ja völlig richtig. Genau das letzte habe ich ja getan und war hinsichtlich des Casiopianos sehr positiv überrascht. Mich interessierte einfach, ob zufällig jemand ein solches Instrument oder ein vergleichbares schon näher kennt und eigene Erfahrungen mitteilen kann. offensichtlich nicht der Fall.

    Vielleicht finde ich ja für den Fall eines Kaufs auch noch irgendwo KAWAI- oder YAMAHA-Aufkleber, die ich dann anstelle der SACIO Logos verwenden kann, damit das keiner merkt;-)

  6. #6
    Super-Moderator Avatar von Daniel83
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Schortens
    Beiträge
    1.748

    Standard

    Zitat Zitat von Georg Beitrag anzeigen

    Vielleicht finde ich ja für den Fall eines Kaufs auch noch irgendwo KAWAI- oder YAMAHA-Aufkleber, die ich dann anstelle der SACIO Logos verwenden kann, damit das keiner merkt;-)
    In Hayn wurden genug KORG-Aufkleber verteilt. Aber die klebten eher aufm Rücken oder an Gläsern


    Gruß
    Daniel

  7. #7
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.656

    Standard

    @Georg

    Vielleicht etwas außerhalb Deiner Frage, trotzdem aber eventuell für Dich interessant.
    Wie wäre es denn mit einem Technics Stagepiano SX P50? Ich weiß unter anderem vom Jürgen, dass gerade die Tastatur hier sehr gut sein soll. Dahingehend kannst Du ja Dich auch eventuell mal an den Jürgen wenden.
    Auf jeden Fall wäre es, wenn es Dir hauptsächlich auf eine gute Tastatur ankommt, eventuell eine Alternative.
    Is aber fast nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich wie z.Bsp. grad HIER in der Bucht.
    Ich vermute mal bei dem Startpreis wird da niemand zuschlagen und man kann dann unter Umständen mit dem Verkäufer auch verhandeln.

    Anhören kannst Du Dir unter anderem den Piano Sound mal HIER (Strings in dem Patch kommen dabei allerdings von einem externen Korg)
    Ansonsten findest Du bei Youtube noch reichlich andere Videos die mit dem PA50 gespielt sind wie unter anderem dieses HIER oder HIER.

  8. #8
    LESSISMORE
    Gast

    Standard

    sorry, kleine Korrektur:

    Technics SX-P50 sollte es heissen.
    PA50 ist ein Korg-Arranger

  9. #9
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.656

    Standard

    danke...für die Korrektur...da war ich wohl grad etwas verwirrt.

  10. #10
    King Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Hannover-Wettbergen
    Beiträge
    949

    Standard

    Danke für Eure Hinweise.

    Mir gng es eigentlich in erster Linie darum in Erfahrung zu bringen, ob jemand mit den CASIO Instrumenten Erfahrungen hat. Dies gilt auch für Dinge, wie die Verarbeitung etc. Dass ein fast dreimal so teures Gerät wertiger wirkt und ein SV-1 einfach stylisch ist - allein die Röhre ist ein echtes Highlight - liegt auf der Hand. Aber deshalb muss es in der praktischen Nutzung nicht schlechter sein. Darum helfen auch - bei allem guten Willen, der hinter solchen Statements liegt- keine Hinweise, dass man bei einem so leichten Gerät keine ordentliche Tastatur erwarten könne. Vielleicht einfach einmal anspielen. Ich konnte das im unmittelbaren Vergleich mit den wesentlichen teureren Yamaha-Klavieren und einem sehr teuren ROLAND-Klavier tun. Man wundert sich, was da das Casio bietet.

    Da mit aber die Sounds wichtig sind, kommt ein älteres Digitalklavier schon deshalb nicht in Betracht, weil da einfach in den letzten paar Jahren die Entwicklung auch bei den preiswerteren Klavieren einen deutlichen Sprung gemacht hat.

    Na ja, ich habe noch etwas Zeit und werde dann irgendwann einfach entscheiden und dann richtig gut finden, was ich dann gekauft habe.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die App "Chordana Play" von Casio für iOS und Android
    Von Musiker Lanze im Forum Alles rund um Apps für iOS und Android
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 12:59
  2. Casio hat auf der NAMM 2 neue Keys vorgestellt, das MZ-X500 und MZ-X300
    Von Musiker Lanze im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2016, 00:53
  3. Das neue Casio Privia PX-560M Stagepiano...mehr als nur ein Piano
    Von Musiker Lanze im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2015, 11:56
  4. CASIO Privia PX5S- Mein Testbericht
    Von Mr.Tyros im Forum Test- und Erfahrungsberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 14:47
  5. NAMM 2012-Man höre und staune Casio bringt 2 Sythesizer auf den Markt
    Von Musiker Lanze im Forum Roland, Casio, Ketron und andere Keys & Pianos
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 23:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •