Keyboarderforum by Musiker Lanze

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77
  1. #11
    Super-Moderator Avatar von Daniel83
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Schortens
    Beiträge
    1.739

    Standard

    Hallo Tom,

    genau diese Vorgehensweise ist mir nach meinem Beitrag in den Sinn gekommen und ein Blick in das Handbuch von diesem Emulator-Gerät hat dies auch bestätigt.
    Bleibt also nur noch die Frage, ob man dieses Gerät auch im Keyboard verwenden kann.


    Gruß
    Daniel

  2. #12
    Horst
    Gast

    Standard

    Hallo Daniel
    Vor kurzem hat unser Miglied Blub an einem KN 3000 das Diskettenlaufwerk gegen ein handelübliches vom PC ausgetauscht. Nach seiner Aussage funktioniert das ganze.

    Wer natürlich gut von einigen Modellen die 34polige Steckerbelegung der Floppys als Datenblätter zu haben. Warum sollte Technics die 34polige Steckerbelegung geändert haben? Mit dem Stecker der Spannungsversorgung sehe ich an sich keine Probleme, wenn die Betriebsspannung dann 5V ist.
    Die Frage ob Benutzerdaten vom Key direkt auf einen vorbereitete Ordner z.B 25 im USB Stick auch gespeichert werden können, wird meine Anfrage bei der Firma zeigen.
    Soweit ich weiß ist unser Mitglied Live von Georg in den KN Boards technischer Fachmann. Vielleicht äußert er sich ja zu dem Thema.

    Gruss Horst
    Geändert von Horst (18.10.2009 um 08:17 Uhr)

  3. #13
    Horst
    Gast

    Standard

    Habe jetzt eine Mail an die Firma Kelitz, sowie eine Mail an Mister Music(Jürgen) geschickt.
    Treffen die Laufwerkdaten ein, werden diese umgehend weitergeleitet.


    Aktuell,
    24.10.09 sieht es so aus, das bis dato keine Herstellerdaten für das KN 6000 Floppy vorhanden oder auffindbar sind. Jürgen hat auch kein Floppy mehr im Bestand.
    Einzige Möglichkeit aus dem KN 6000 ausbauen, vielleicht sind Herstellerdaten aufgedruckt.
    Für das KN 5000 wurde laut meiner Recherche ein Spezial-Floppy entwickelt, das weder auf- noch abwärts-kompatibel zu der KN Serie ist, somit dürfte KN 5000 ganz für den Test ausscheiden.
    Verbleiben KN 3000-6000.
    Horst
    Geändert von Horst (24.10.2009 um 15:15 Uhr)

  4. #14
    pollagch
    Gast

    Böse USB Stick

    schade, und ich habe ein KN5000

  5. #15
    Elite Member
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Heidesheim, Rheinhessen
    Beiträge
    706

    Standard

    Also, ich hab' eine Ersatzfloppy für mein KN6000.
    Herstellerangaben sind leider keine drauf. Es hat den typischen PC -Pfostenstecker mit 34 Pole und auch den typischen 'mini' Stromversorgungsstecker wie vom PC her bekannt. Darauf ist nur ein Aufkleber mit SerienNr. und einem Hinweiszettel SX-FD-6/SX-FD-7 für Technics KN6000 und KN 7000.

    Ich denke das hilft uns nicht wirklich weiter.


    Gruß Tom

  6. #16
    XL Member Avatar von MagerlePaul
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    190

    Standard Ersatz-Floppy

    Hallo kawatom

    Ich habe auch schon längere Zeit noch ein Original verpacktes
    Disketten-Laufwerk.Komischerweise sind bei der 34poligen Steckerleiste
    bei mir nur 33 Kontakte.Nämlich von der Mitte aus sind einmal zwei
    Kontakte dann einer und bis zum Ende wieder lauter Pärchen.
    Dürfte aber das gleiche Laufwerk sein für SX-FD-6 und SX-FD-7.
    Bitte kannst Du noch einmal Dein Laufwerk kontrollieren und die
    Kontakte ansehen.Ein Umtausch ist leider nicht mehr möglich aber ich würde
    mich trotzdem beschweren denn so billig war es damals nicht.
    Im voraus besten Dank Paul

  7. #17
    Horst
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von kawatom Beitrag anzeigen
    Darauf ist nur ein Aufkleber mit SerienNr. und einem Hinweiszettel SX-FD-6/SX-FD-7 für Technics KN6000 und KN 7000.

    Ich denke das hilft uns nicht wirklich weiter.



    Gruß Tom
    Ich denke auch die Bezeichnung ist KN speziell und hilft uns nicht weiter. Da die internen Jumper im Emulatur eventuell umgesteckt werden müssen, wäre eine Öffnung des Gerätes nicht zu vermeiden.
    Somit würde aber laut Hersteller die Gewährleistung und auch das 14 tägige Rückgaberecht entfallen.

    Gruß Horst

  8. #18
    Elite Member
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Heidesheim, Rheinhessen
    Beiträge
    706

    Standard

    Hallo Paul,


    das ist richtig. Ein Pol fehlt. Ist also richtig bei Dir.


    Gruß Tom

  9. #19
    XL Member Avatar von MagerlePaul
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    190

    Standard Disketten-Laufwerk

    Hallo Tom

    Ich Danke Dir für Deine Kontrolle.War zuerst nur erschrocken.

    Gruß Paul

  10. #20
    Horst
    Gast

    Standard

    Hallo

    Freundlicherweise hat mir die Firma Kelitz zusätzlich zu der PIN-Belegung zwei Nummern für das PANASONIC Floppy KN 6000 zur Verfügung gestellt. Leider sind dies nicht die benötigten Laufwerk-Daten für Ipcas. Weiter Angaben zum Laufwerkstyp stehen auch der Firma Kelitz nicht zur Verfügung.
    Möchte mich hiermit ausdrücklich bei der Firma Kelitz, insbesondere Herrn Kaufer, für soviel kostenlose cooperative bedanken!

    Ipcas Stellungnahme zur kompatibel Frage Emulator - KN 6000

    Leider sind die angegebenen Nummern keine Typenbezeichnungen. Es handelt
    sich sehr wahrscheinlich um intern verwendete Ersatzteilnummern von
    Technics.
    Panasonic Diskettenlaufwerke haben in der Regel folgende
    Typenbezeichnungen: z.B JU-257A427P oder JU-256A316P; JU-257A606P usw.
    Bitte überprüfen Sie ob sich so eine Typenangabe auf dem Laufwerk findet.

    Leider können wir keine definitive Aussage über die Kompatibilität des
    Laufwerks zu ihrem Musikinstrument treffen, da es damit noch nicht
    getestet wurde.
    Wir räumen aber ein generelles Rückgaberecht ein, falls es nicht
    funktionieren sollte. Daher wird es am sinnvollsten sein, es einfach zu
    testen.
    Für weiter Rückfragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

    Christof Kauer
    -------------------------------------------------------------------
    Unsere Umfrage läuft ja fast noch drei Wochen. Ein Rückgaberecht ist gewährt. Somit wäre der Vorschuß, von 5-10-15-20 Euro oder mehr , je nach Möglichkeit, kein verlorenes Geld! Zeigt der Test keinen Erfolg, bekommen die Einzahler Ihr Geld zurück, Rückgaberecht. Bei Erfolg übernimmt der "erste interresierte Käufer" des Emulators die Einlagen der Tester.
    Selbst bei Erfolg des Tests ohne Kaufinteressenten, verbleibt das Rückgaberecht, und somit die Einlagen-Rückzahlung.
    Möchte nocheinmal darauf hinweisen, die Einzahlungen werden ausschließlich auf ein Konto einer Vertrauensperson, z.B Admin überwiesen!!!

    Zweck, einzig und alleine, den ersten Emulator zum Test

    für alle, auf Gemeinschaftskosten,ohne Risiko für den einzelnen, mit minimalen Kosten zu finanzieren, mit Rückgabegarantie und Rückzahlung der Einlage!!!!

    Meine Recherche gilt bisher nur dem KN 6000, bei Erfolg werde ich mich in jedem Fall auch um andere Modelle bemühen.
    Wunderbar natürlich Einleger wie unsere Mitglied Walti ohne Eigennutz (KN7000) zu erwähnen, der an dem Geschehen aktiv teilnimmt!!
    Aus meiner Sicht, ganz nüchtern und auch als gut betrachtet, bisher sieben positive Interessenten, ist doch schon die halbe Miete!!

    Die Teilnahme lohnt sich sicherlich, auch für Benutzer vorhandener Festplatten.


    Gruß Horst
    Geändert von Horst (29.10.2009 um 15:38 Uhr)

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •